NRW gewinnt Länderpokal im Hallenboccia
27. Mai 2017

Am 27. Mai 2017 fand der diesjährige (9.) Länderpokal im Hallenboccia statt.

Der Ausrichter AC Weinheim aus dem Landesverband Baden hatte im Auftrag des DBS eingeladen und 9 Landesverbände mit insgesamt 11 Mannschaften hatten sich angemeldet.

Beim Turnier ging es dann jeder gegen jeden. Bei herrlichstem Wetter draußen mit Temperaturen über 30° C entwickelte sich das Turnier so langsam zu einer Hitzeschlacht. Trotz guter Lüftung wurde es immer wärmer in der Halle und die Luft war zum Schneiden.

Trotz allem musste jeder seine Konzentration hoch halten und an Kondition alles aus sich herausholen.

Nach der Mittagspause kristallisierten sich drei Mannschaften heraus, die den Sieg unter sich ausmachen würden. Es waren die Mannschaften aus dem Saarland, aus Bayern und die Mannschaft aus NRW.

In den Spielen gegeneinander wurde die Mannschaft aus dem Saarland von beiden anderen geschlagen, so dass es auf einen Zweikampf zwischen Bayern und NRW ankam. In einem spannenden Kampf hatte dann NRW die Nase vorn und konnte sich mit 7:5 durchsetzten.

Die Mannschaft aus NRW spielte mit:

Rüdiger + Margret Olschowski, Peter Balint, Thomas + Birgit Menke und Klaus Martin als Betreuer.

Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten

 

 

Der Länderpokalsieger noch entspannt nach dem Frühstück


Jahreshauptversammlung 2017

Wie jedes Jahr am letzten Tag im April waren die Mitglieder der VSG Gelsenkirchen zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Um 18:10 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende, Klaus Martin, die Versammlung und begrüßt 35 ordentliche und 13 fördernde Mitglieder. Er stellte fest, dass die Beschlußfähigkeit gegeben ist.

Nach der Schweigeminute für die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder der VSG, verlas der Geschäftsführer, Heinz Sdunzig, das Protokoll der letzten Hauptversammlung. Wegen Erkrankung des Sportwarts, Klaus Saarholz, berichtet der 1. Vorsitzende über das sportliche Geschehen des letzten Jahres.

Wie in den vergangenen Jahren, belegten unsere Sportler in den Sportarten Blindenkegeln, Boccia und Tischtennis bei den Deutschen Meisterschaften wieder mehrere 1. Plätze sowie weitere 2. und 3. Plätze.

Der 1. Kassierer, Franz-Josef Linkamp, verliest einen ausführlichen Kassenbericht.

Rüdiger Olschowski verliest den Revisionsbericht. Er sagt, das die Kassenprüfung einwandfrei ist und alle Belege vorhanden waren. Es gab kein Grund zur Beanstandung und bat um Entlastung des Vorstands. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Für die Wahl des 1. Vorsitzenden wird als Wahlleiter Dieter Eilmes vorgeschlagen. Er erklärt sich einverstanden.

Von der Versammlung wir Wiederwahl vorgeschlagen. Weitere Vorschläge erfolgen nicht. bei einer Stimmenthaltung wird Klaus Martin von den übrigen Mitgliedern einstimmig gewählt. Klaus Martin nimmt die Wahl an.

Der 1. Kassierer Franz-Josef Linkamp möchte sein Amt aufgeben. Andreas Renneberg ist bereit, dieses Amt zu übernehmen. Volodymyr Magera hat zugesagt, das Amt des 2. Schriftführer zu übernehmen, falls er gewählt wird. Von der Versammlung erfolgen keine weiteren Vorschläge. Klaus Martin möchte mit den bisherigen Vorstandsmitgliedern gerne weiterarbeiten.

Von der Versammlung werden einstimmig gewählt:

2. Vorsitzender - Hans Schmidt
1. Kassierer - Andreas Renneberg
2. Kassierer - Rudi Schwietering
1. Schriftführer - Heinz Sdunzig
2. Schriftführer - Volodymyr Magera
Sportarzt - Christa Heidrich
Sportwart - Klaus Saarholz
Blindenwart - Manfred Gajewski
Presse- und Werbewart - Siegfried Wolff

Jürgen Bremer scheidet als Revisor satzungsgemäß aus. Vorgeschlagen werden Rüdiger Olschowski und Gerhard Bentler. Weitere Vorschläge erfolgen nicht. Beide werden einstimmig gewählt. Beide nehmen die Wahl an.

Der 1. Vorsitzende Klaus Martin schließt um 18:45 die Versammlung.

Nach der Jahreshauptversammlung begannen die anwesenden Mitglieder mit Ihren Familien, Freunden und Nachbarn nach einem kleinen Imbiß mit dem gemütlichen Teil des Abends.