Achtung ! Neuer Termin für Phantasialand !
                    
                       02.10.2013

Wahlhilfe  für Blinde und Sehbehinderte !


Wie die WAZ Gelsenkirchen in ihrer Ausgabe vom 23.08.2013
schreibt, brauchen blinde und sehbehinderte Wähler auch diesmal
zur Bundestagswahl am 22. September 2013 nicht auf ihr Wahlrecht
verzichten. Damit sie am Wahltag selbständig und geheim wählen
können, stellt die Arbeitsgemeinschaft der Blinden- und Sehbehinderten
Vereine NRW im Auftrag des Landeswahlbüros Wahlhilfen in barrierefreier
Form zur Verfügung.
In Gelsenkirchen erhalten blinde und sehbehinderte Menschen auf
Anfrage ab sofort bis zum 17. September 2013 kostenlos ein Paket
mit einer Wahlschablone sowie einer CD. Diese beinhaltet eine
Anleitung zur Handhabung der Wahlschablone und die vollständigen
Stimmzettelinhalte für die in Westfalen und Lippe gelegenen Wahlkreise
in akustischer Form. Mitglieder des Blinden- und Sehbehindertenvereins
Gelsenkirchen bekommen die Wahlhilfen automatisch zugeschickt.
Wer blind oder sehbehindert ist, aber dem Verein nicht angehört, kann
die Wahlhilfen kostenlos beim Blinden und Sehbehindertenverein
Gelsenkirchen telefonisch unter 0209-582 277 (Anrufbeantworter)
anfordern oder persönlich abholen zu folgenden Zeiten:

Freitag, 13.09.2013, 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Beratungsstelle Sonderkamp 3, Gelsenkirchen-Sutum

oder

jeweils Dienstags, 03.09.2013 und 17.09.2013 von 10.00 Uhr bis
12.00 Uhr in der Vattmannstr. 2 (ehemaliges Versorgungsamt)
Raum 8.

Weitere Informationen erteilt Manfred Gajewski unter Tel. 0209-816289



Kegelfreundschaftsturnier am 17.08.2013




Bericht von Manfred Gajewski

Die blinden und sehbehinderten Kegler der VSG Gelsenkirchen waren
am 17.08.2013 zu einem Freundschaftsturnier in Lippstadt eingeladen.
Neben Lippstadt und Gelsenkirchen waren Münster und die behinderten
Kegler aus Gütersloh am Start.
Nach einem spannenden Wettkampf auf sehr schwierig zu bespielenden
Holzbahnen siegte Gastgeber Lippstadt mit 2239 Holz vor der VSG
Gelsenkirchen mit 2236 Holz und Münster mit 2108 Holz. Die Gütersloher
kegelten außerhalb der Wertung und kamen auf 2381 Holz.
Als beste sehbehinderte Keglerin konnte sich Johanna Gajewski mit 579
Holz vor Ursula Richter, Münster, mit 573 Holz, Filomena Muraca-Schwarzer, Lippstadt, mit 571 Holz und Renate Pingert, VSG Gelsenkirchen mit 559 Holz durchsetzen. Bei den sehbehinderten Herren siegte Reinhard Gausmann, Lippstadt, mit 647 Holz vor Detlef Offermanns, Münster, mit 626 Holz und Klaus-Peter Kowol, Gelsenkirchen mit 578 Holz.
Bei den blinden Keglerinnen und Kegler siegte Anja Gausmann, Lippstadt,
mit 521 Holz vor Manfred Gajewski, VSG Gelsenkirchen, mit 520 Holz und
Edith Grämer, Münster, mit 464 Holz.