Boccia - Team wieder Landesmeister

Die Boccia-Mannschaft der Versehrten-Gemeinschaft Gelsenkirchen hat es wieder geschafft; sie ist in der Spielzeit 2015/16 Landesmeister in Hallenboccia geworden (zum vierten Mal).

Bis zum Schluß war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Mannschaft aus Mettmann und unsere Mannschaft mußten also im Spiel gegeneinander den Platz 1 und 2 ausspielen.

Jeder hatte wohl ein knappes Spiel erwartet, aber die VSG Gelsenkirchen setzte sich mit einer überragenden Leistung durch.

Das Spiel wurde im Endeffekt zwar nur 13:10 gewonnen, aber zwischenzeitlich führte die Versehrten-Gemeinschaft Gelsenkirchen mit 8 Treffern. Leichte Konzentrations-Mängel gegen Ende des Spiels ließ die Mannschaft aus Mettmann noch etwas Boden gut machen; aber am Ende war der Sieg nie gefährdet.

Damit wurde die Mannschaft mit Margret und Rüdiger Olschowski, Klaus Martin, Klaus Saarholz und als Reservespieler Hermann Möller erneut Landesmeister und hat sich damit auch gleichzeitig für die Deutsche Meisterschaft im August in Bretten qualifiziert. Hier möchten wir natürlich gerne den Titel eines amtierenden Deutschen Meisters verteidigen. Wenn es gelingen sollte, dann zum fünften Mal in Folge. Also hoher Erwartungsdruck - aber den sind wir gewohnt.

Die zweite Mannschaft der Versehrtensport-Gemeinschaft hat den Klassenerhalt geschafft. Durch krankheitsbedingte Probleme blieb sie während der gesamten Spielzeit unter ihren sonst gewohnten Leistungen.

Die 2. Mannschaft besteht aus den Mitgliedern: Christa Heidrich, Manfred "Manni" Vogt, Jürgen Czekalla und Hermann Möller.

Unsere 3. Mannschaft hat es ebenfalls geschafft. Sie wurde in der Oberliga, Gruppe 2 verdienter Meister und kann sich in der nächsten Saison mit den zwei anderen Mannschaften der Versehrtensport-Gemeinschaft  Gelsenkirchen in der Landesliga messen.

Die 3. Mannschaft besteht aus folgenden Mitgliedern: Werner Rozowski, Rainer Nocht, Ingrid Koppers und als Reservespieler Klaus Saarholz.

Bericht
Klaus Saarholz

 

 

 

Kegeln
Landesmeisterschaft Kegeln 20.03.2016
in Kamp-Lintfort

Am 20. März 2016 ermittelten die Blinden und Sehbehinderten Keglerinnen und Kegler in Kamp-Lintfort Ihre Landesmeister. Auch 4 Teilnehmer der VSG Gelsenkirchen hatten sich für diese Veranstaltung qualifiziert.

Johanna Gajewski erreichte in der Wkl 6b 2 (Sehbehindert) mit 628 Holz das herausragende Ergebnis bei den Damen. Auf den 2. Platz kam Brigitte Humann aus Essen mit 582 Holz. Klaus-Peter Kowol gewann in der Wkl. 6a 2 mit 593 Holz vor Peter Abe aus Bonn mit 579 Holz. In der gleichen Wettkampfklasse der Damen Wkl. 6a 2 (hochgradig sehbehindert) gewann Monika Schiewek aus Essen mit 583 Holz vor Renate Pingert aus Gelsenkirchen, die ebenfalls auf 583 Holz kam. Auch bei den blinden Herren erreichte Manfred Gajewski mit 506 Holz hinter Erwin Mai aus Wesel mit 519 Holz den 2. Platz.

Alle Keglerinnen und Kegler der VSG Gelsenkirchen haben sich für die Deutsche Meisterschaft, die am 3 Juli 2016 in Oberthal (Saarland) stattfindet, qualifiziert.

Bericht
Manfred Gajewski