Einladung zum Sommerfest 2016

Zwei Goldmedaillen für Kegler der VSG Gelsenkirchen

Vom 01. bis 03. Juli 2016 fanden in Oberthal (Saarland) die 35. Deutschen Meisterschaften im Kegeln für Behinderte auf Scherenbahnen statt. Vier Teilnehmer der VSG Gelsenkirchen hatten sich für diese DM qualifiziert.
 
Bei den hochgradig sehbehinderten Herren holte sich Klaus-Peter Kowol mit 621 Holz vor Jürgen Mayer aus Morbach mit 564 Holz nach 2013 seine 2. Goldmedaille.
 
Auch bei den sehbehinderten Damen erspielte sich Johanna Gajewski ihre 9. Goldmedaille. Mit 613 Holz verwies Sie Brigitte Humann aus Essen mit 582 Holz und Karola Quartember aus Bremen mit 551 Holz auf die Plätze.
 
Bei den hochgradig sehbehinderten Damen verpasste Renate Pingert auf Grund der schlechteren letzten 5 Wurf mit 580 Holz die Bronzemedaille.
 
Manfred Gajewski erreichte bei den blinden Männern mit 518 Holz den 4. Platz.
 
Bericht und Fotos
Manfred Gajewski